Projektteam

Katrin Lange
Katrin Lange

Katrin Lange hat ein Diplom in Politikwissenschaften der Universität Leipzig. Sie ist Projektkoordinatorin und wissenschaftliche Mitarbeiterin der Beobachtungsstelle. Davor arbeitete sie in der Geschäftsstelle Zweiter Gleichstellungsbericht der Bundesregierung am Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik e.V. (2015-2018), beim Deutschen Juristinnenbund e. V. (2012-2016) und im Netzwerk Europäische Bewegung Deutschland e. V. (2010-11). Ihre Themenschwerpunkte sind nationale und internationale Frauen- und Gleichstellungspolitik.


E-Mail: katrin.lange(at)iss-ffm.de
Stelle: Projektkoordinatorin und wissenschaftliche Mitarbeiterin

Maike Merkle
Maike Merkle
Maike Merkle absolvierte 2013 ihr Magisterstudium der Pädagogik und der Soziologie an der Technischen Universität in Darmstadt und an der Université de Toulouse II Le Mirail. Parallel war sie am Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) in mehreren wissenschaftlichen Funktionen tätig und schrieb dort u. a. ihre Magisterarbeit. Ihre Arbeitsschwerpunkte in der Beobachtungsstelle sind die Seniorenpolitik, der demografische Wandel und der Umgang mit dem Thema Demenz im europäischen Kontext.





E-Mail: maike.merkle(at)iss-ffm.de
Stelle: Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Sarah Molter
Sarah Molter
Sarah Molter hat Soziologie und Sozialpolitik in Heidelberg, Bremen und Amsterdam studiert. Einen Fokus legte sie in ihrem Masterstudium auf europäische Arbeitsmarktpolitik und soziale Sicherung im internationalen Vergleich. Ihre Arbeitsschwerpunkte in der Beobachtungsstelle sind Kinderarmut und soziale Exklusion sowie Gewalt gegen Frauen einschließlich digitaler Gewalt. 







E-Mail: sarah.molter(at)iss-ffm.de
Stelle: Wissenschaftliche Mitarbeiterin


Marie Wittenius
Marie Wittenius

Marie Wittenius studierte Europäische Studien in Osnabrück und Nantes sowie im Master Internationale Studien/ Friedens- und Konfliktforschung in Frankfurt am Main. Erste Arbeitserfahrungen sammelte sie beim Europäischen Auswärtigen Dienst und der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH in den Bereichen Nothilfe und Entwicklungszusammenarbeit. Zu ihren Themenschwerpunkten gehörten hierbei u.a. Klimawandel und -gerechtigkeit, die Stärkung der Rechte von Frauen und Mädchen sowie Migrationspolitik.

E-Mail: marie.wittenius(at)iss-ffm.de
Stelle: Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Friederike Sprang
Friederike Sprang

Friederike Sprang studiert im Master European Studies an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt/Oder mit Schwerpunkten in Politik und Migration. Den Bachelor absolvierte sie in Staatswissenschaften an der Universität Passau mit Zwischenstation in Großbritannien. Nach Praktika bei der UNESCO Nationalkommission und der Deutschen Botschaft in Nairobi interessiert sie sich besonders für die Themen Menschenrechte und Migration sowie Antidiskriminierung und soziale Gerechtigkeit.



E-Mail: friederike.sprang(at)iss-ffm.de 
Stelle: Studentische Hilfskraft